DER BESUCH DEN ALTEN DAME

Velha senhora {Lucrecia}-Exposure

KORRUPTION IN MOSAMBIK 

Korruption ist eines der größten politischen und sozialen Probleme unserer Zeit und global auf dem Vormarsch. Auf der Reise durch Mosambik oder beim Spaziergang durch Maputo fällt einem schnell auf, dass es viele Gebäude und Orte gibt, an denen noch der Glanz der Vergangenheit zu erkennen ist. Wie auch in Dürrenmatts Kleinstadt Güllen ist dieser aber vom Verfall überwuchert, denn Mosambik gehört seit dem Unabhängigkeits- und Bürgerkrieg zu den ärmsten Ländern der Welt. Gleichzeitig gibt es aktuell große Hoffnungen auf „blühende Landschaften“, denn im Norden Mosambiks wurden große Rohstoffvorkommen entdeckt, die in naher Zukunft gefördert werden sollen.

Acht Schauspieler und Musiker des Teatro Avenida bringen mit der Adaption von Dürrenmatts Klassiker drängende soziale Probleme und Fragen auf die Bühne und zeigen so das Spannungsfeld auf, in dem sich das Land befindet. Eine in alle Bereiche des öffentlichen Lebens wirkende Korruption, die sowohl die große Politik als auch den Alltag der Bevölkerung durchzieht, drängt die Frage nach Recht und Unrecht, ökonomischer und geistiger Unfreiheit, Willkür und Verantwortungslosigkeit auf. Eines der ärmsten Länder der Welt steht vor dem Neuanfang – wer wird von dem neuen Reichtum profitieren?


INHALTSANGABE DES THEATERSTÜCKS

 
„Der Besuch der alten Dame“ ist eine tragische Komödie des Schweizers Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956. Die Geschichte handelt von der Milliardärin Claire Zachanassian, die nach vielen Jahren in die verarmte Kleinstadt, in der sie ihre Jugendzeit als Klara verbracht hat, zurückkehrt. Sie plant Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred zu nehmen, der – als sie ein Kind von ihm erwartete – die Vaterschaft bestritt. Klara musste ihre Heimat arm, wehrlos und entehrt verlassen, wurde in die Prostitution getrieben, gelangte jedoch durch Heirat mit einem Ölquellenbesitzer zu einem riesigen Vermögen. Die nun hochangesehene „alte Dame“ unterbreitet den Bürgern ein unmoralisches Angebot: Sie wird ihnen eine Milliarde schenken, wenn sie Alfred umbringen.

 

 

Besetzung:

Regie: Jens Vilela Neumann

Es spielen:

Lucrécia Paco / Adelino Branquinho/ Graça Silva / Jorge Vaz /

Nelson Faquir / Assado Lichane / Sérgio Muiambo / Timóteo Cuche / Alcídio Pires