INFO

 
Paradise Garden Productions (PG) wurde 2002 von Jens Vilela Neumann in Utrecht/NL gegründet und hat jetzt seinen Hauptsitz in Berlin. Für konkrete Projekte bringt PG Schauspieler, Tänzer, Musiker, Theaterwissenschaftler, Autoren, Journalisten und Filmschaffende zusammen. Bislang fanden Projekte in den Niederlanden, Deutschland, Angola, Mosambik und Simbabwe statt.

Was wir anbieten

PG macht Theater, Film, Workshops sowie Ausstellungen, gern in ineinandergreifenden oder sich ergänzenden Formaten.

 
Unser Leitbild

PG stellt sich zur Aufgabe, historische oder gesellschaftspolitische Konflikte zu analysieren und durch künstlerische Prozesse zu katalysieren.

PG geht es um die globalen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit, um unterdrückte Kulturen, Subkulturen, Meinungen und darum, Änderungsprozesse in der Gesellschaft zu bewirken.

Wir glauben, dass die Auseinandersetzung mit den Künsten die Menschen aktiviert, in die Gesellschaft integriert, Verborgenes ans Licht bringt und für eine persönliche sowie gesellschaftlich positive Entwicklung sorgt. Aus diesem Grunde konzentriert PG seine Arbeit auf benachteiligte Gemeinschaften, Themen, Orte und deren Akteure.

 
Unsere Mittel

Multimedialität, Vielschichtigkeit, Humor und Dramatik zeichnen die Arbeiten von PG aus. PG sieht in den Erfahrungen und Kompetenzen der Beteiligten den Ausgangspunkt der gemeinsamen künstlerischen Prozesse.

 
Unsere Vision

Die Vision von Paradise Garden Productions ist eine Welt, in der Kunst den Menschen Freude am Erkunden sozialer und politischer Themen ermöglicht.

 
Unsere Mission

Durch die Interaktivität und Vielschichtigkeit der Kunst stellen wir Bewusstsein für und Dialoge über politische sowie soziale Themen her und inspirieren zum Handeln.

 

Team


Jens Vilela Neumann – künstlerische & geschäftliche Leitung 

Jens Vilela Neumann ist ein international arbeitender Theatermacher, der in Kooperation mit unterschiedlichen Partnern als Regisseur, Autor oder Dozent arbeitet.  Die inhaltlichen Ausgangspunkte seiner Arbeiten sind meist politischer und sozialer Natur. Themen wie Migration, Transzendenz und Widerstand stehen im Mittelpunkt. Er hat bereits mit unterschiedlichsten Darstellern in unterschiedlichsten Ländern und kulturellen Kontexten gearbeitet: mit professionellen Schauspielern aus dem Stadttheater (drei Inszenierungen im Grips Theater Berlin und eine im Atze Musiktheater Berlin) ebenso wie mit der freien Szene (Shakespeare Company Berlin), seit 9 Jahren mit Osteuropäern in deutscher Sprache (Goethe-Institut) oder von PG produziert – mit professionellen Schauspielern aus Mosambik, Angola und Simbabwe.


Frank Kegler - Assitenz der Geschäftsleitung 

Frank Kegler hat fast 33 Jahre beim Landessportbund gearbeitet und leitete 22 Jahre lang die Sportschule, wo u.a. ÜbungsleiterInnen,  Führungskräfte und ErzieherInnen mit sportpädagogischem Profil ausgebildet und Angebote für Flüchtlinge entwickelt wurden. PG steht er zur Seite, egal, ob es sich dabei um Konzepte, Finanzpläne oder Projektabrechnungen handelt.

 

Nicole Timm / Bühnen- & Kostümbildnerin / Szenografin

Nicole Timm arbeitet in den Bereichen Theater, Video/Film und Interventionen im öffentlichen Raum. Theater- und Opernarbeiten mit RegisseurInnen wie Milan Peschel, Vegard Vinge, Tom Kühnel, Katja Czellnik oder dem Performancekollektiv Schauplatz International waren zu sehen u.a. im Theater Hebbel am Ufer, an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, am Deutschen Theater Berlin, der Schaubühne Berlin, der Kaserne Basel, dem Schauspielhaus Bochum, der Komischen Oper Berlin, der Deutschen Oper Berlin, dem Theater Aarhus / Dänemark und auf dem Festival Rencontres Internationales in Paris.

Zusammen mit dem Architektenkollektiv raumlaborberlin erarbeitete Nicole Timm diverse Projekte im öffentlichen Raum, u.a. in Berlin, Rostock, Österreich, England und den USA. Seit 2005 entwirft Nicole Timm Konzertbühnen und Sets für Musikvideos für Bands wie Seeed, die Toten Hosen oder Miss Platnum.

www.nicoletimm.berlin

Dr. Julius Heinicke – Theaterwissenschaft & Dramaturgie

Dr. Julius Heinicke studierte Theater- und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin und verteidigte 2012 seine Dissertation über „Theater in Zimbabwe im politisch-ästhetischen Spannungsfeld“” (Betreuer: Prof. Dr. Flora Veit-Wild, Seminar für Afrikawissenschaften, HU Berlin, und Prof. Dr. Christopher Balme, Institut für Theaterwissenschaft, LMU München). Von 2009 bis 2012 war er Promotionsstipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung. Neben Lehr- und Forschungsaufträgen in Deutschland und dem südlichen Afrika arbeitete er u. a. als Dramaturg in Kunst- und Theaterprojekten und im Theatre in Education. Er war Produktionsleiter von Marianne Rosenbergs Jazz- und Chansonprogrammen und künstlerischer Koordinator des Zimbabwe Arts Festival in Berlin, einer Kooperation mit dem Auswärtigen Amt. Dr. Julius Heinicke ist Vertrauensdozent und Mitglied in der Auswahlkommission des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung. Derzeit arbeitet er an einer Studie zu Theatre in Education in Southern Africa.

 
Inhalambi Amumba  –  Beratung, Übersetzung & Kooperation Afrika sowie portugiesischsprachige Länder 

Inhalambi Amumba ist in Mosambik geboren und in Portugal aufgewachsen. Sie ist eine leidenschaftliche Kennerin der politischen und geschichtlichen Verhältnisse sowie der kulturellen Szene Afrikas und der portugiesischsprachigen Länder. Als Reisende zwischen den Welten und Kulturen und Gründungsmitglied von PG hat sie bisher alle Produktionen auf vielfältige Weise beeinflusst, meist im Bereich Beratung, Übersetzung, Koordination. Sie spricht Portugiesisch, Englisch, Französisch und Deutsch. pgpassistenz@gmail.com

 
Chris van de Blonk – Webdesign

Chris van der Blonk ist seit dem ersten Projekt Teil von PG. Er studierte kognitive künstliche Intelligenz in Utrecht und arbeitet seit ein paar Jahren als Web-Entwickler. Seine anderen Leidenschaften sind die Malerei und DJ’ing.

  
Rafka Timotey – Filmschnitt und Kamera

Rafka Timotey ist ein internationaler audio-visueller Produzent, Filmemacher und Fotograf. Für Paradise Garden Productions hat er bereits mehrmals Filme geschnitten. Er hat sein Studium als Director of Fotography 2013 an der Filmuniversität UCINE in Buenos Aires. Er spricht Spanisch, Englisch, Deutsch, Russisch, Persisch, Hebräisch und Portugiesisch. Kameraerfahrungen mit:  Alexa, Red1, Epic, DSLRs, 35mm, 16mm, 8mm. 

 

Florian Ritter - Fine Art Fotografie, Graphik Design  


Florian Ritter studierte Mediendesign an der Berufsakademie Ravensburg und arbeitete während dieser Zeit bei der Werbeagentur McCann-Erickson als Junior Art Director. In dieser Zeit wuchs sein Interesse an Fotografie stetig, bis er sich schließlich nach seinem Studium entschied, aus Werbung und Grafik-Design zu flüchten und sich ausschließlich auf Fotografie zu konzentrieren. Zusammenarbeit mit PG seit 2017.

www.pflock.com


Martin Grega – Bildberatung und Bearbeitung   

Martin Grega arbeitet seit 2005 als freischaffender Fotograf und Filmemacher. Außerdem gestaltet er Bühnenbilder mit Projektionen für das Theater und das Ballett. Seine fotografischen und filmischen Arbeiten sind im künstlerischen und kommerziellen Bereich erfolgreich. Bei der Zusammenarbeit mit Jens Vilela Neumann war er neben der Film- und Fotobearbeitung auch beratend und konzeptionell tätig. 

 

Birgit Oelschläger – Projektmitarbeiterin

Birgit Oelschläger ist Autorin, Theaterpädagogin und Fortbilderin. Sie war sieben Jahre gemeinsam mit Jens Vilela Neumann für die Partnerschulinitiative des Goethe-Instituts als Theaterpädagogin tätig und hat in mehreren Ländern Schülertheaterprojekte konzipiert, Proben und Workshops mit Deutschlehrenden und -lernenden angeleitet sowie Schülertheaterfestivals organisiert. Für den Berliner Senat war sie mehrere Jahre Projektleiterin für ein Theatersprachcamp mit Kindern aus Migrantenfamilien. Birgit Oelschläger spricht Französisch, Englisch und Italienisch. Durch ihre organisatorischen und konzeptionellen Kompetenzen unterstützt und berät sie PG. Bei einem aktuellen Theaterprojekt mit Krebskranken hat sie neben der Mitarbeit an Konzeption und Stückentwicklung auch die Produktionsleitung übernommen. Wir sind in tiefer Trauer um Birgit, die am 31.07.2018 von uns gegangen ist.

 

Marina Schott – Projektmitarbeiterin

Marina Scott wuchs mit Portugiesisch und Deutsch als Muttersprachen vorwiegend in Deutschland auf und lebte für einige Zeit in Portugal und Mosambik. Im Jahr 2015 schloss sie den B.A. in Sozialwissenschaften und Philosophie mit Schwerpunkt Kulturwissenschaften ab und studiert weiterhin Afrikanistik an der Universität Leipzig. Sie absolvierte 2014 ein Praktikum in der Museumspädagogik des GRASSI Museums für Völkerkunde in Leipzig und arbeitet dort seitdem als freie Mitarbeiterin. Seit November 2014 ist sie als Kulturmanagerin für Paradise Garden Productions tätig. Themen, die sie besonders interessieren, sind Transkulturalismus, Identität, Migration und Integration.

 

Förderer & Partner:


R02_HIFA_VI_V2_WIP_Press-01
AF
Aktion-Afrika
EU
Auswärtiges_Amt_Logo.svg
GoetheInstitut_2011.svg
LOGO
Bezirksamt
Schweizerischen_Eidgenossenschaft.svg
Hivos
Norwegische Botschaft
Böll
Logo_Schlossplatztheater
BildungsWerkLogodruck
Logo Theaterhaus TI
Logo_TV
Logo_LOTTO-Stiftung_NEU_1c_schwarz
projekt_gefoerdert
verquer_logo
Sobi_Logo2702_
Logo gristuf
Jugendamt TS
logo_elinga_original
Pathos_Schwarz